Chronik2018-12-27T16:10:58+00:00

Chronik

1865 Gründung

1865 Gründung

Es war die Zeit des technischen Fortschritts. Die Eisenbahnstrecke Chemnitz-Zwickau war gerade erst ein paar Jahre alt und täglich fuhren Züge über die stählerne Brücke, welche über die Augustusburger Straße führte….

Weiterlesen

1945 Preiswerte Fleischspeise

1945 Preiswerte Fleischspeise

Die letzten Kriegsmonate waren heran. Und der Geschäftsstandort an der Eisenbahnbrücke sollte sich noch als äußerst ungünstig erweisen. Als die Alliierten die Eisenbahnbrücke bombardierten, fiel auch der Firmensitz der Familie in…

Weiterlesen

1954 Gaststätte wurde Kult

1954 Gaststätte wurde Kult

Engagiert erschlossen sich die Hofmanns ein neues Geschäftsfeld. Im Jahre 1954 eröffneten sie neben ihrem Ladengeschäft ein Speiselokal mit 60 Plätzen, in dem ausschließlich Gerichte vom Pferd angeboten wurden. Dass das eine…

Weiterlesen

1969 Schwere Zeiten

1969 Schwere Zeiten

Nach dem Tod seiner Brüder übernahm 1962 der gelernte Fleischermeister Hans Hofmann gemeinsam mit seiner Frau Elionore das Geschäft. Gerne hätten sie den Gastraum modernisiert und vergrößert, doch Stadtentwicklungspläne sahen vor,…

Weiterlesen

1990 Geschäftsübergabe

1990 Geschäftsübergabe

Elionore Hofmann holte ihren Sohn Michael als Fleischermeister in das Geschäft und er kümmerte sich ums Schlachten, denn noch immer bekamen die Hofmanns verletzte Tiere angeboten. Ob mitten in der Nacht…

Weiterlesen

2000 Der Neubau

2000 Der Neubau

Die Hofmanns entschieden sich für einen Neubau. Zwei Kilometer vom alten Standort entfernt, errichten sie das neue Domizil an der Augustusburger Straße. Zum Betrieb gehören nach wie vor eine Gaststätte,…

Weiterlesen